Von Blaubeeren und anderen Früchtchen

Florette
florette_blog_august_01_vw

Es ist Sommer. Ok, die Sonne hat sich in unseren Gefilden mitunter rar gemacht, doch warm war und ist es allemal. Klar, dass dann auf den Teller keine allzu schweren Gerichte gehören. Und so sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen und ausgefeilten Kombinationen, insbesondere für Salatgerichte.

Mangos, Himbeeren oder auch Birnen haben im August ihre Reifezeit erreicht. Wir wollen uns jedoch den Heidel- bzw. Blaubeeren widmen, denn für viele gehören sie in rein süße Gerichte wie Pancakes oder Muffins. Dass sie sich jedoch in einem wunderbaren Sommer-Salat hervorragend machen, wollen wir euch nun nahelegen.

florette_blog_august_02_vw

Die kleinen süß-säuerlichen Beeren bilden das perfekte Team gemeinsam mit würzigen Zutaten, wie Käse, Nüssen und verschiedenen Salatsorten, wie Mangold, Spinat oder Rucola.

Wir kombinieren sie mit Babyspinat, Feta, Pinienkernen und einer anderen Frucht, die ebenfalls im August Hochsaison hat: der Avocado. Ihr wundert euch jetzt? Wir klären euch auf. Die Avocado schmeckt zwar eher nach Gemüse, ist rein botanisch gesehen jedoch eine Obstsorte und dazu noch ein Superfood. Sie eignet sich übrigens nicht nur als cremige Zutat für einen sommerlichen Salat, sondern auch ausgezeichnet als gesunden Belag für das Frühstücksbrot.

florette_blog_august_03_vw

Nachdem ihr damit eure Botanik-Kenntnisse erweitert habt, wollen wir euch nun das Rezept nicht mehr länger vorenthalten…

 

Unser Florette Blaubeer- Salat Rezept:

florette_blog_august_04_vw

Das braucht ihr für einen sommerlich-leichten Beeren Salat:

Für den Salat

1 Packung Florette Babyspinat
1 Avocado
1 Paket frische Blaubeeren
100 Gramm Feta
25 g Pinienkerne
1 Frühlingszwiebel

Für das Dressing

Olivenöl
2 Esslöffel Himbeer-Essig
1 Teelöffel Senf
Salz & Pfeffer

So geht es

Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und mit Essig, Senf, Öl, Salz und Pfeffer vermengen. Fertig ist das Dressing. Spinat mit Blaubeeren vermengen. Avocado vom Kern befreien, in kleine Stücke schneiden und hinzufügen. Pinienkerne ohne Öl (!) braun rösten – aber immer ein Auge darauf haben, dass sie nicht anbrennen. Nun das Dressing über den Salat träufeln gut vermengen. Zuletzt den Salat mit Feta-Stücken und Pinienkernen garnieren und dann sommerlich genießen.

Unser Tipp: Dazu ein knuspriges Ciabatta Baguette servieren und mit ein wenig Olivenöl beträufeln und Salz bestreuen. Lecker!

 

Der bunte 5-Minuten-Salat für die Adventszeit

Florette Redaktion
Florette - Der bunte 5-Minuten-Salat für die Adventszeit

Gerade jetzt im Advent, ist die Zeit ja doch irgendwie immer knapp. Neben der Arbeit möchte man sich ein paar nette Geschenkideen überlegen, ein paar Plätzchen backen, entspannt Zeit mit seinen Liebsten verbringen und vielleicht auch einmal über den Weihnachtsmarkt schlendern. Umso besser, wenn man auf ein paar Rezepte zurückgreifen kann, die innerhalb kürzester Zeit zubereitet sind. Meine heutige Kolumne dreht sich deshalb um einen 5-Minuten-Salat.

weiterlesen

Top 5 Zutaten für einen Herbst-Salat

Florette Redaktion
Top 5 Zutaten für einen Herbst-Salat Florette

Der Herbst zieht wieder ein und mit ihm die schönsten Farben der jährlichen Gemüse-Herbstkollektion: orangeleuchtender Kürbis, knackiger Fenchel, süße Weintrauben, grüner Feldsalat und Rucola. Diese wunderbaren Zutaten sind alle in einer leckeren und wärmenden Buddha Bowl zusammengekommen.
weiterlesen

Fresh-Cut-Salat – die richtige Lagerung ist das A und O

Florette
Florette - Fresh-Cut-Salat – die richtige Lagerung ist das A und O

Sie essen gerne Salat, aber immer nur Kopf- oder Eisbergsalat ist Ihnen zu langweilig? Florette Fresh-Cut-Salat bringt Abwechslung in Ihren Alltag: Neben sortenreinen Salaten finden Sie bei uns fantasievoll zusammengestellte Salatmischungen. Suchen Sie einfach aus, was Ihr Herz begehrt – von würzigem Rucola über roten Mangold bis hin zu geraspeltem Gemüse ist alles dabei. Damit der abgepackte Salat nach dem Einkauf frisch und knackig bleibt und seine wertvollen Vitalstoffe (Vitamin C, Provitamin A, Kalium, Magnesium) nicht so schnell verliert, verraten wir Ihnen ein paar nützliche Tipps.

weiterlesen

Kantine, Käsebrot oder Salat – Ernährung am Arbeitsplatz

Florette Redaktion
Quiche - Florette Ernährung Arbeitsplatz

Bevor’s zum Essen geht, ein bisschen Kopfrechnen. Von den gut 80 Millionen Einwohnern in Deutschland sind etwa die Hälfte erwerbstätig. Davon wiederum haben rund 6 Mio. (etwa 15 %) das Glück oder Pech in einer Kantine zu essen, denn die meisten davon sind Billigkantinen, bei denen der Preis das Essen bestimmt. Eine einfache Rechnung: billige Zutaten x Billigpersonal = schlechtes Essen. Wenn man diverse Artikel aus der „Welt“ oder dem „Spiegel“ liest, wird einem etwas übel, nicht nur wegen der durchschnittlichen 2,80 Euro pro Mahlzeit, die ein Arbeitnehmer für ein Kantinenessen zahlt.

weiterlesen