Weihnachten im Becher

florette_blog_november_pumpkinspicelatte_03_vw

Kürbisse gehören zum Herbst wie bunte Blätter. Als Deko vor der Haustür, als wärmende Suppe auf dem Esstisch, oder püriert in der Lieblingstasse. Pumpkin Spice Latte heißt das Trendgetränk, das in der kalten Jahreszeit für den richtigen Geschmack sorgt – und für das richtige Gefühl.

Halloween ist zwar längst vorbei. Aber unsere orangefarbenen Obst-Giganten haben viel mehr zu bieten als eine schaurig-schöne Fratze. Sie sind die größten Beeren der Welt. Einige von ihnen sind echte Brummer – der bisher schwerste wog 911 Kilogramm. Kürbisse sind musikalisch. Die reife Frucht lässt sich am hohlen Klang beim Klopfen auf die Schale erkennen. Die Sorte Spaghetti-Kürbis gibt es wirklich: Seine Fasern lassen sich nach dem Backen besonders leicht auf die Gabel drehen. Kürbisse sind wahre Überlebenskünstler. Unter den richtigen Bedingungen halten sie monatelang. Insgesamt gibt es rund 800 verschiedene Sorten Kürbis. Essen solltet Ihr allerdings nur 200 von ihnen. In Deutschland werden sie zwischen August und November geerntet und
gehören damit zum klassischen Winterobst. Es werden rund 35 Kürbisse verarbeitet, um einen Liter Kürbis-Öl herzustellen. Wir kennen sie vor allem in strahlendem Orange, sie wachsen aber auch in weiß, gelb, grün, schwarz, gefleckt und sogar gestreift. Kürbiskerne kommen direkt aus dem Medizinschrank der Natur: Sie schmecken nicht nur gut – sondern helfen unter anderem bei Prostata-Leiden. Kürbisse sind Kalorienarm und machen satt… Wir könnten lange so weiter machen. Worauf es uns aber heute ankommt, ist der Geschmack. Und der wird Euch im Handumdrehen in eine kuschelig-weihnachtliche Stimmung versetzen! Pumpkin Spice Latte verbindet gleich mehrere Leidenschaften zu einem emotionalen Geschmacksfeuerwerk: Er duftet nach Weihnachten, sieht aus wie ein Kunstwerk, schmeckt nach fein-aromatischen Kaffee und schreit nach dem „Winter Wonderland”. Das solltet Ihr Euch diesen Dezember nicht entgehen lassen.

florette_blog_november_pumpkinspicelatte_02_vw

Pumpkin Spice Latte

Das braucht ihr
Ein Tässchen eures Lieblings-Espressos
Einen Esslöffel Kürbispüree
Einen Teelöffel Agavendicksaft (Ahornsirup oder Honig)
Ein Glas Milch (etwas 250ml)
Einen Esslöffel Zimt
Einen Teelöffel Ingwerpulver
Einen Teelöffel geriebene Muskatnuss
Etwas geriebene Nelke (nach Geschmack)

florette_blog_november_pumpkinspicelatte_04_vw

So geht es

Ein guter Pumpkin Spice Latte lebt vom perfekt abgestimmten süßen und würzigen Sirup. Hierzu verrührt Ihr den Agavendicksaft mit Zimt, Ingwerpulver, Muskatnuss und – wenn Ihr es besonders weihnachtlich mögt – etwas geriebener Nelke. Gebt jetzt das Kürbispüree in Euer Glas und gießt den Kaffee darüber. Jetzt zeigt sich, ob Ihr das Zeug zum Barista habt: Schäumt die Milch auf, bis sie schön cremig ist, füllt das Glas langsam auf und versucht, das Kunstwerk mit einem schönen Motiv abzuschließen. Wir mögen es, unseren Latte mit einem Blatt zu verzieren.
Na, habt Ihr es geschafft? Als Topping kommt der frisch zubereitete Sirup oben drauf. Wer schummeln möchte, darf sein persönliches Schaum- Muster jetzt einfach mit dem Sirup malen. Oder eine kleine Rodelbahn aus schneeweißer Sahne aufsprühen. Wir verraten nichts, denn es ist alles erlaubt, solange es schmeckt

florette_blog_november_pumpkinspicelatte_01_vw

Gepostet von: Dev Cologne